2021-08-18 10:07:42

Internationale Mathematik-Olympiade 2021: fünf Medaillen für deutsches Team

Bei der Internationalen Mathematik-Olympiade (IMO) 2021 treten die besten Nachwuchs-Mathematiker aus über 100 Ländern gegeneinander an. Auch Deutschland stellte seine Kandidaten. Mit Erfolg: denn fünf deutsche Teilnehmer haben eine Medaille gewonnen.

Teilnehmer mussten zwei Mathe-Klausuren lösen

Die Schüler konnten bei der 62. Auflage der IMO, die aufgrund der Corona-Pandemie dezentral stattfand, zeigen, was sie in Mathematik drauf haben. Dazu mussten die jungen Mathe-Asse in zwei Klausuren jeweils drei komplexe Aufgaben lösen, die das Schulniveau deutlich übersteigen.Mit Erfolg! Denn das deutsche Team kann sich über einen kompletten Medaillensatz freuen: Lennart Christian Grabbel (17, Hamburg) und Samuel Meyer (16, Ingolstadt) errangen eine Goldmedaille, Silbermedaillen gingen an Juri Kaganskiy (16, Berlin) und Timo Lörke (17, Erlangen), Maximilian Hauck (19, Alzey) sicherte sich Bronze. Auch der sechste deutsche Teilnehmer, Julian Robin Völlmecke (18, Porta Westfalica), konnte sich über eine Auszeichnung (Ehrende Erwähnung) freuen. 

Betrachtet man die Gesamtwertung, belegt Deutschland damit von insgesamt 107 teilnehmenden Nationen den 12. Platz. Für drei Schüler war es die erste Teilnahme an der IMO. Die anderen drei Teilnehmer konnten bereits Erfahrung mitbringen, da sie bereits im vergangenen Jahr bei der ersten dezentralen IMO Medaillen errungen haben.

Wie das Auswahlverfahren für die Mathe-Olympiade ablief

Im Auswahlverfahren für die IMO hatten sich die Schüler zunächst beim Bundeswettbewerb Mathematik und der Mathematik-Olympiade in Deutschland erfolgreich durchgesetzt. Anschließend durchliefen die besten sechzehn deutschen Kandidaten von Ende Januar bis Mitte Juni eine Reihe von Online-Seminaren. In insgesamt sieben Klausuren mussten die Schüler in diesem Zeitraum ihr Mathe-Können unter Beweis stellen.

Die Internationale Mathematik-Olympiade findet jedes Jahr in einem anderen Land statt

Die Internationale Mathematik-Olympiade ist ein Klausurwettbewerb für Schülerinnen und Schüler, die Spaß am Lösen schwieriger mathematischer Aufgaben haben. Sie wurde 1959 auf Initiative Rumäniens ins Leben gerufen und wird seitdem jährlich in einem anderen Gastland veranstaltet. Inzwischen sind regelmäßig rund 600 Mathe-Asse aus über 100 Ländern am Start. Gastgeber der 62. Auflage des Turniers war in diesem Jahr Sankt Petersburg; dieses fand jedoch aufgrund der Corona-Pandemie erneut dezentral statt.

Nutze unsere kostenfreien Online-Rechner

f(x)