2021-04-15 16:12:59

Nicht nur Rechnen: Was das Ziel der Mathematik ist

Viele Schüler suchen nach dem Sinn der Mathematik. Und stellen sich häufig die Frage: Wofür benötige ich all die Formeln und Matheregeln später? Wir können euch diese Frage beantworten und zeigen euch, um was es bei der Mathematik wirklich geht. 

Muster erkennen ist das Ziel der Mathematik

Viele Schüler sind der Auffassung, dass sich die Mathematik nur um Zahlen und das bloße Rechnen handelt, dies ist aber nicht richtig. Die Mathematik besteht im Grunde aus folgenden Elementen: Untersuchung, Beschreibung, Fortführung und Variation von Mustern. Solche Muster sind vielfältig und können sich auf Zahlen, Formen und Bewegungen beziehen. Nehmen wir ein Beispiel: Wir wollen 4 Dreiecke und 5 Dreiecke addieren. Wir haben gelernt, dass dies 9 Dreiecken entspricht. Wollen wir allerdings 3 Dreiecke und 8 Kreise addieren. Können wir dies nicht, da die Einheit eine andere ist. Dreiecke und Kreise lassen sich nicht zusammenzählen. Hier entsteht z. B. ein bestimmtes Muster. Diese werden später im Berufs- und selbst im Alltagsleben immer wieder benötigt. 

Auch unser Alltag ist bestimmt durch wiederkehrende Abläufe z. B. in Form von Ritualen. Diese geben Sicherheit und bieten Orientierung, gleichzeitig erzeugen sie Irritation, wenn deren Muster bzw. Struktur nicht bekannt ist. Ein simples Beispiel, welches hier zu nennen ist, ist der Einkauf im Supermarkt. Wenn wir beispielsweise die Kosten unseres Einkaufs im Geschäft ausrechnen wollen, haben wir die beiden Einheiten Cent und Euro. Hier gilt es nun wieder ein Muster zu erkennen, indem die Einheiten umgerechnet werden, sodass beide miteinander berechnet werden können. Das gleiche gilt für die Kilometeranzahl. Müssen wir beispielsweise eine bestimmte Meteranzahl und Kilometeranzahl zusammenrechnen, müssen wir nur eine dieser Einheiten in die jeweils andere umrechnen und schon ist eine Addition möglich. 

Wird ein bestimmtes Muster einer Aufgabe erkannt, ist dies das Grundlage, die Schüler in der Mathematik beachten müssen. Wichtig ist, dass Schüler sich nicht so stark auf Rechenoperationen und das pure Rechnen versteifen, sondern immer den Hintergedanken haben, dass diese ein bestimmtes Muster hinter der Mathematikaufgabe erkennen müssen. 

Du verstehst deine Mathematikaufgaben nicht? Oder hast Fragen zu diesen? Dann lasse deine Aufgaben professionell lösen. Wichtig ist aber hier, dass du nicht einfach die Lösung verwendest, sondern insbesondere den Lösungsweg nachvollziehen kannst, sodass du diesen auf weitere ähnliche Aufgaben selbstständig anwenden kannst. Wir von Mathelöser bieten dir die Möglichkeit, deine Aufgaben professionell lösen zu lassen. Sende uns dafür einfach deine Matheaufgaben mithilfe von unserem Service Aufgaben hochladen. Die Lösung samt Lösungsweg erhältst du zu deinem Wunschtermin. Wenn es mal schnell gehen muss: Nutze unsere kostenfreien Online-Rechner auf der Startseite oder unter jedem Blogbeitrag. 

Nutze unsere kostenfreien Online-Rechner

f(x)