2021-03-09 14:01:08

Mathematik spielt keine so große Rolle beim Programmieren wie bisher gedacht

Für alle Mathe-Banausen, die schlecht im Fach Mathematik sind und sich deshalb bisher nicht an eine Programmiersprache getraut haben, haben wir gute Nachrichten: Eine Studie der University of Washington besagt, dass sprachliche Fähigkeiten für das Erlernen einer Programmiersprache viel wichtiger sind als sehr gute Kenntnisse in Mathematik. Wie du deine sprachlichen Fähigkeiten beim Coden nutzen kannst und warum Mathe doch keine so große Rolle dabei spielt, erfährst du im folgenden Artikel.

Forscher der University of Washington haben letztes Jahr in einer Studie zum Thema Coden (externer Link) herausgefunden, dass eine Sprachbegabung viel eher mit der Fähigkeit zusammenpasst, eine Programmiersprache erlernen zu können, als grundlegende Kenntnisse in Mathematik. Programmieren, was auch Coden genannt wird,kann daher mit dem Lernen einer neuen Sprache verglichen werden. Denn wie auch bei diesem Vorgang müssen sich Lernende, die sich eine Programmiersprache aneignen wollen, deren Syntax, Grammatik und Vokabular verinnerlichen und durchblicken, wie diese Faktoren mit einander verknüpft sind und wie diese zusammenspielen. Neben guten sprachlichen Fähigkeiten sind laut Studie auch allgemeine Problemlösungskompetenzen und Arbeitsgedächtnisleistung von großer Bedeutung, wenn es um das Erlernen einer neuen Programmiersprache geht. Großartige Kenntnisse in Mathematik sind also nicht zwingend notwendig.

Studie zeigt hohe Problemlösungskompetenz ist viel wichtiger als Mathematik-Kenntnisse

Doch immer noch hält ein Mangel an Mathe-Kenntnissen viele immer noch davon ab, eine neue Programmiersprache zu erlernen. Dies meint auch Chantel Prat, Associate Professor für Psychologie an der UW und federführende Autorin der Studie. Ihrer Ansicht nach rühren viele Hürden, die Menschen davon abhalten, Programmieren zu lernen, in der Annahme, dass mathematische Fähigkeiten Grundvoraussetzung dafür seien. Hierfür gebe es aber überhaupt keine Datengrundlage. Programmieren zu lernen ist zwar schwierig, jedoch wird Coden in einer zunehmend digitalisierten Arbeitswelt aber zunehmend zu einer Schlüsselkompetenz.

Um herauszufinden, welche Fähigkeiten genau für das Programmieren erforderlich sind, haben die Forscher im Rahmen der Studie die neurokognitiven Fähigkeiten einer Versuchsgruppe bestehend aus mehr als 36 Erwachsenen untersucht. Nach mehreren Tests, in denen die Versuchsteilnehmer auf Denkfähigkeit sowie sprachliche und mathematische Fähigkeiten getestet wurden, mussten diese eine Reihe von Online-Unterrichtseinheiten und Aufgaben rund um die Programmiersprache Python durchführen.

Am erfolgreichsten waren dabei jene Versuchspersonen, die über eine Kombination aus hoher Problemlösungskompetenz und ausgeprägten sprachlichen Fähigkeiten verfügten.

Natürlich gehören gewisse Problemlösungskompetenzen zum Lösen von Matheaufgaben, ein Mathe-Ass muss du für das Codieren aber trotzdem nicht sein. Der große Mythos, dass man dafür besonders gut in Mathematik sein muss, wurde demnach widerlegt.

Du hast Schwierigkeiten im Fach Mathematik? Dann schreibe uns eine Mail an: info@matheloeser.com und vereinbare einen individuellen Termin für eine Nachhilfestunde. Alternativ sende uns deine Matheaufgaben zu und erhalte die Lösungen mit ausführlichem Rechenweg und Erklärungen zu deinem Wunschtermin. Mathelöser verfügt über einen Pool aus 7 Matheprofis, die dich bei deinen Matheaufgaben unterstützen können. Du benötigst die Lösungen in der nächsten Minute? Kein Problem, nutze einfach unsere kostenfreien Online-Rechner auf der Startseite von Mathelöeser oder unter diesem Beitrag. 

 

Tags: mathelöser, online rechner, nullstelle rechner, matheaufgaben lösen, matheloeser, mathe-löser, matheaufgaben lösen lassen, mathehilfe

Nutze unsere kostenfreien Online-Rechner

f(x)