2021-06-28 10:03:42

Deutschland schickt sechs Mathe-Talente für die Internationale Mathematik-Olympiade 2021 ins Rennen

Ein Mal im Jahr können Schüler aus unterschiedlichen Ländern zeigen, was sie in Mathematik drauf haben. Auch Deutschland nominiert sechs Mathe-Asse für die diesjährige Mathematik-Olympiade, die vom 14. bis zum 24. Juli stattfindet. 

Mathematik-Olympiade findet auch dieses Jahr virtuell statt

Das deutsche Team für die Internationale Mathematik-Olympiade 2021 (IMO) steht fest: Sechs Jugendliche aus Bayern, Berlin, Hamburg, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz haben sich in einem mehrstufigen Auswahlverfahren für die Olympia-Auswahl qualifiziert und treten gegen Teilnehmer aus mehr als 100 Ländern an. 

Aufgrund der Corona-Pandemie findet die Olympiade auch wie letztes Jahr wieder vollständig virtuell statt. Ursprünglich war geplant, das Turnier in St. Petersburg in Russland vor Ort zu veranstalten. Plätze für die Teilnahme an der Mathematik-Olympiade sicherten sich folgende Schüler: 

Juri Kaganskiy (Klasse 10, Berlin), Timo Lörke (Klasse 11, Erlangen), Samuel Meyer (Klasse 11, Ingolstadt), Lennart Christian Grabbel (Klasse 12, Hamburg), Julian Robin Völlmecke (Klasse 12, Porta Westfalica) und Maximilian Hauck (Klasse 13, Alzey). Mit Grabbel, Hauck und Kaganskiy treten ein Silber- und zwei Bronzemedaillengewinner aus dem Vorjahr erneut an, die ihre Resultate zumindest bestätigen möchten. 

Wie der Auswahl-Prozess für die Mathematik-Olympiade ablief 

Um für die Mathematik-Olympiade zugelassen zu werden, mussten die Schüler ihre Fähigkeiten zunächst beim Bundeswettbewerb Mathematik und der Mathematik-Olympiade in Deutschland unter Beweis stellen. Die besten 16 Kandidaten durchliefen ab Ende Januar ein Auswahlverfahren mit Online-Seminaren und sieben dezentral geschriebenen Klausuren, in denen sie zeigen konnten, ob ihre Kenntnisse auf Olympia-Niveau liegen. Anschließend wurden hier die besten Kandidaten ausgewählt, die dann die Chance hatten, für Deutschland gegen andere Teilnehmer anzutreten. 

Über die internationale Mathematik-Olympiade

Die Internationale Mathematik-Olympiade ist ein Klausurwettbewerb für Schüler:innen, die gerne schwierige mathematische Aufgaben lösen. Ins Leben gerufen wurde das Turnier 1959 auf Initiative Rumäniens und wird seitdem jährlich in unterschiedlichen Gastländern veranstaltet. Heutzutage sind regelmäßig rund 600 Mathe-Asse aus mehr als 100 Ländern bei der Olympiade vertreten.

In Deutschland werden der Auswahlwettbewerb sowie die Vorbereitungsseminare über die Bundesweiten Mathematik-Wettbewerbe über “Bildung und Begabung”, dem Talentförderzentrum des Bundes und der Länder, organisiert. Weitere Informationen zum Mathe-Wettbewerb können auf der Website der internationalen Mathematik Olympiade (externer Link) abgerufen werden. 

Du möchtest dich auch fit für Mathe machen? Egal ob das nächste Schuljahr, eine Olympiade, wie z. B. die oben genannte oder einfach deine Mathe-Hausaufgaben sauber lösen? Dann können wir dir helfen. Sende uns deine Aufgaben, mit denen du Schwierigkeiten hast an info@matheloeser.com oder nutze unseren Service Aufgabe hochladen. Du benötigst die Mathe-Lösung sofort? Unsere kostenfreien Online-Rechner lösen diese sofort. 

Nutze unsere kostenfreien Online-Rechner

f(x)